Handysammelaktion 17/18

Alte Handys sind kleine Schatzkisten.

Handys enthalten wertvolle Metalle wie Gold, Silber oder Platin, deren Abbau in anderen Regionen der Erde oft mit großen Problemen für Menschen und Umwelt verbunden ist: Große Flächen werden für ihre Gewinnung zerstört und Menschen werden vertrieben. Die Arbeit in den Minen ist häufig gefährlich, der Lohn gering und Kinderarbeit keine Seltenheit.

Umso wichtiger ist es, dass Mobiltelefone lange genutzt werden und anschließend nicht in der Schublade verschwinden, sondern fachgerecht recycelt werden. So können Rohstoffe zurückgewonnen werden und auch der illegale Export von Elektroschrott in Länder des Südens wird vermieden.

Die Montessori Fachoberschule Nürnberg beteiligt sich daher an der HANDYAKTION Bayern. Unsere Sammelbox für ausgediente Mobiltelefone finden Sie vom 04.12.2017. bis zum 09.02.2018 im Sekretariat der MOS.

Alle gesammelten Handys werden fachgerecht recycelt oder, wenn sie noch verwendbar sind, nach einer professionellen Datenlöschung weiter verwendet. Unterstützen Sie den Datenschutz, indem Sie vor Abgabe Ihres Handys möglichst alle persönlichen Daten löschen und die SIM- und andere Speicherkarten entfernen. Akkus dürfen auf Grund der Explosionsgefahr nicht separat in die Sammelbox eingeworfen werden, sondern nur im Handy.

Der Erlös aus dem Handy-Recycling kommt Bildungsprojekten über Mission EineWelt und dem Eine Welt Netzwerk Bayern in Liberia, El Salvador und Bayern zugute.

Informationen rund um Rohstoffabbau, Produktion und Entsorgung von Mobiltelefonen und zur Handy-Sammelaktion finden Sie auf handyaktion-bayern.de.

Projekttag im Dezember 2017

Am Freitag, 22.12.2017, veranstalteten wir unsere Informationsveranstaltung zu unserer laufenden Handysammelaktion. Im Zeitraum zwischen dem 4.Dezember 2017 und dem 9. Februar 2018 läuft in der MOS eine Handysammelaktion. In Zusammenarbeit mit der Organisation Mission EineWelt sammeln wir nicht mehr benötigte Handys, die ja oft nur in Schubladen liegen, ein und lassen diese ordnungsgemäß recyceln. Die Geologin Dr. Anette Regelous von der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Friedrich – Alexander – Universität Erlangen/Nürnberg hat uns in ihrem Vortrag ausführlich darüber informiert, welche Rohstoffe in den Handys enthalten sind und warum ein Recycling so wichtig ist.

Ein herzliches Dankeschön allen Lehrkräften, Gastrednern und SchülerInnen für diesen gelungenen Projekttag!

Annika Glück
(Sozialpädagogin)